Etwas vom Besten.

Was hat der Text auf dem Bild in dir ausgelöst? Neugier? Widerstand? Zustimmung? Alle drei Gefühle kenne ich persönlich selber, wenn ich so was lese und ich will mit dir gerne teilen, wie ich für mich das erklären kann.

Ach wirklich? Zu den Besten?

Wenn es in dir Neugier auslöst, dann hältst du es für möglich, dass jemand oder in diesem Fall ich zu den Besten gehöre. Dann wirst du dich jetzt auf den Text einlassen und dir dann die Meinung bilden. Diese Offenheit setzt voraus, dass du mit dem Begriff „Etwas vom Besten“ kein persönliches Problem hast. Oder du dich gedanklich damit schon auseinander gesetzt hast.

So ein Blödsinn. Wie kann man nur so was von sich behaupten.

Wenn das Bild in dir Widerstand ausgelöst hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du es für unmöglich hältst, dass jemand von sich so etwas behauptet. Das gehört sich einfach nicht und darum tut man es auch nicht. Du wirst gelernt haben, dass Bescheidenheit eine edle Tugend ist.

Oh yes!

Wenn das Bild in dir auslöst – endlich jemand, der den Mut hat, dazu zu stehen, dann hast du diesen Schritt sehr sehr wahrscheinlich schon selber gemacht. Du weisst, dass es zwei Typen gibt, die so was behaupten: Jene, die es können und die anderen.

Darf man so etwas „behaupten“?

Ja, ich kann. Aber nicht, weil es eine Behauptung ist. Das würde mir mein Qualitätsbewusstsein und mein Anspruch verbieten. Es ist ganz anders. Ich kann es, weil meine Kunden das bestätigen. Ich kann es, weil ich zu den Besten gehören will. Ich kann es, weil ich meinen Job über alles liebe und sehr Ernst nehme.

Ja, ich kann. Und ich muss. Sofern du nämlich einen Trainer suchst, der dich zielgerichtet und ohne Schnickschnack an dein Ziel begleitet, dann bin ich richtig für dich. Ich werde dich schonunglos aber liebevoll und sehr ehrlich begleiten. So wie ich halt bin.

Wenn ich das nicht sage, wenn ich nicht klar zu meiner Qualität stehe, dann ist es „unterlassene Hilfeleistung“. Wer weiss, wieviel Geld du schon für Kurse oder Coachings ausgegeben hast. Also. Contact me – es ist Zeit – für dich!

2 thoughts on “Etwas vom Besten.

  • Guten Morgen Claudia

    Danke für den gestrigen (Zürich, donna informatica) sehr interessanten und für mich persönlich, nachdenklichen Event. Auch ich habe ein paar „Baustellen“, die ich gerne mit dir, in einem Coaching bearbeiten möchte.
    Da ich aber ab dieser Woche mit einer Weiterbildung starte, kann ich noch nicht sagen, wie fest mich diese Weiterbildung auslastet. Daher möchte ich mich einfach mal bei deinem Newsletter anmelden.

    Ich wünsche dir no ä schöns Tägli
    Gruässli
    Melanie Gabriel

    • Liebe Melanie

      Vielen herzlichen Dank für die wertschätzenden Worte. Mach das doch. Wenn du siehst, ob und wieviel Zeit noch bleibt, würde es mich selbstverständlich sehr freuen, mit dir auf eine gemeinsame Reise zu gehn. 😉

      Herzliche Grüsse
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.