My 500 Days Challenge

Am 9. Januar 2017 fiel der Startschuss für „My 500 Days Challenge“. Denn genau von diesem Tag an geht es 500 Tage bis zum meinem 50. Geburtstag. Ich geb es zu, ganz geschmeidig geht diese Zahl nicht an mir vorbei. Ich habe gemerkt, dass mein Hirn einfach so gewisse Prägungen programmautomatisch denkt: 50! Was?!? Das ist ja „alt“. Solche Sachen denkt es – dieser Schwachkopf – und ich muss dann korrigierend eingreifen und mich darauf fokussieren, wie ich mich fühle. Gut (!) fühle ich mich. Und nicht „alt“.

Ich werde 500 Tage lang jeden einzelnen Tag ganz auf mich eingehen. Ziel: Ich will am 24. Mai 2018 ein Fotoshooting machen und das Beste von mir sehen. Die beste Version, die es von mir gibt. Und zwar in allen Belangen.

Auf diesem Weg gibt es sooo Vieles zu tun. Ich habe einiges vor in Bezug auf meine geistige Weiter-Entwicklung, ein paar schöne Dinge für meine Seele und viel für den Tempel meiner Seele – meinen Körper. Wie ich das anpacke – mehr oder weniger gut – was ich dabei im Detail genau mache, das ist die Basis dieser Challenge. Vielleicht inspiriert dich das eine oder andere. Vielleicht findest du dich selber wieder und kannst mit viel Milde über die eine oder andere Schwäche lächeln. Oder vielleicht kann ich aus einem Kommentar von dir noch weitere Ideen für mich ziehen. Ein Austausch halt.

Den Startschuss habe ich mit der genannten Absicht gesetzt. Jetzt gehe ich in die Tiefe meiner Ernsthaftigkeit. Also du siehst, ich bin wirklich wirklich ganz am Anfang und bin selber gespannt, was dabei in 500 Tagen heraus kommt.

Hast du gewusst, dass man niemals etwas erreichen kann, wenn man dies nicht wirklich von Herzen will? Man muss dafür Feuer und Flamme sein, also dafür brennen. Ein klarer verstandesmässiger Entscheid „Ja ich will“ reicht da längstens nicht aus. Der Verstand will da so einiges, aber das Herz? Ohne Herz werde ich es nie und nimmer 500 Tage lang durchhalten. Und um genau das herauszufinden, werde ich bis morgen Abend 3 Fragen *) beantworten und dazu mindestens 3 A4-Seiten schreiben. Hier sind die Fragen:

  1. Warum will ich dieses Ziel erreichen bzw. was bedeutet es für mich, wenn ich dieses Ziel erreicht habe?
  2. Wem oder was werde ich untreu, nachdem ich dieses Ziel erreicht habe?
  3. Wie und womit belohne ich mich, nachdem ich dieses Ziel erreicht habe?

Mal schauen, was dabei raus kommt. Alles, zu dieser Challenge findest du unter dem #500dchallenge auf Instagram, Youtube und Facebook. Diese Links findest du in der Fusszeile meiner Page.

So. Ich freue mich auf unseren Austausch und ganz, ganz, ganz fest auf den 24. Mai 2018.

*) Fragen aus dem Seminar von Gabriele Eckart CQM1, http://www.cqm-hypervoyager.de/home/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.